Eine Investitionsprämie zugunsten von nachhaltiger Benutzung von Energie und Umweltschutz beantragen

Zusammengefasst

  • Sie sind ein Unternehmen (natürliche oder juristische Person);
     
  • Ihr Unternehmen besitzt oder gründet eine Betriebsstätte in Wallonien;
     
  • Sie haben die Absicht, in Ausrüstungen zu investieren, die dem Umweltschutz oder der nachhaltigen Benutzung der Energie dienen.
     

Wallonien kann Ihnen eine Investitionsprämie bewilligen, die nach den unten angegebenen Kriterien variiert:

  • Unternehmenskategorie;
  • Lokalisierung der Investition;
  • Art der vorgesehenen Investition.

Im Übrigen gibt es Beihilfen für Erd- und Flüssiggas-Motorisierungen von Lastwagen seit dem 13. Mai 2019 (Details zu dieser Hilfe siehe Anhang 2 der Broschüre).

Es gibt auch eine ELER-Ergänzung für Biomethangas (s. Broschüre).

Achtung

  • Sie müssen ein Antragsformular für den Beginn eines Investitionsprogramms einreichen, bevor Sie die ersten mit den Investitionen verbundenen Verpflichtungen eingehen (Bestellschein usw.). Es ist sogar ratsam, die Genehmigung zum Beginn abzuwarten, um sicher zu sein, dass die Grundvoraussetzungen gegeben sind.
  • Sie müssen einen Antrag auf einen „Unternehmenspass“ stellen," bevor Sie das Formular für den Antrag auf Hilfe ausfüllen.
  • Sie müssen das Investitionsprogramm innerhalb von 6 Monaten ab dem ersten Antrag beginnen und es 4 Jahre nach diesem Datum abschließen.
  • Sie müssen die Investition zu den vorgesehenen Zwecken und Bedingungen 5 Jahre  nach Beendigung des Programms aufrechterhalten und benutzen.

Im Detail

Zielpublikum - Details

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) und Großunternehmen

Bedingungen

Um diese Prämie zu erhalten, müssen Sie mindestens alle folgenden Bedingungen erfüllen:

  • Eine Betriebsstätte besitzen oder gründen (Betriebssitz, Tätigkeitssitz, Zweigniederlassung usw.), in Wallonien;
  • Eine Tätigkeit in einem der zulässigen Sektoren ausüben;
  • Ein zulässiges Investitionsprogramm einreichen, das die vorgesehenen Schwellen erreicht:  20.000 €, wenn Sie ein KMU sind, 25.000 €, wenn Sie ein Großunternehmen sind;
  • Den Antrag stellen, bevor irgendeine feste Verpflichtung im Zusammenhang mit den Investitionen eingegangen ist (Bestellschein usw.) und darin den für das Projekt notwendigen Betrag der Hilfe angeben;

Kein Unternehmen in finanziellen Schwierigkeiten sein.

Prozedur

Unten finden Sie die verschiedenen Schritte, die Sie durchlaufen müssen, um Ihre Akte zu validieren:

  • Sie müssen ein Antragsformular auf die Genehmigung des Beginns eines Investitionsprogramms über „Mon Espace“ (Mein Konto) einreichen. Wenn Sie den Antrag validieren, erhalten Sie eine Empfangsbestätigung per E-Mail mit einer Referenznummer.

Das Absendedatum des Antrags an die Verwaltung ist wichtig: denn es ist das Datum, an dem die mit dem Programm zusammenhängenden Arbeiten beginnen können. Der Beginn der Arbeiten entspricht entweder dem Beginn der mit der Investition zusammenhängenden Bauarbeiten oder der ersten rechtlich bindenden Bestellung von Ausrüstung oder jeder anderen Verpflichtung, durch die die Investition unwiderruflich wird, je nachdem was zuerst erfolgt.

  • Sie müssen unbedingt einen „Unternehmenspass“ anfordern, bevor Sie das Antragsformular  für die Förderung ausfüllen.

Ihr Antrag auf den „Unternehmenspass“ muss über ein Online-Formular gestellt werden, das auf „Mon Espace“ zur Verfügung steht Wenn Sie den Antrag validieren, erhalten Sie eine Empfangsbestätigung per E-Mail mit einer Referenznummer.
 

  • Sie müssen das Antragsformular für die Investitionshilfen spätestens 6 Monate ab der Genehmigung des Beginns ausfüllen. Dort geben Sie die Referenznummer oder die Nummer der Entscheidung des „Unternehmenspasses“ an.
  • Ihr Antrag wird von der zuständigen Direktion geprüft. Nach dieser Prüfung erhalten Sie die Entscheidung per Post.
  • Sie können einen Antrag auf Zahlung der Prämie mit Hilfe der dieser Entscheidung beigefügten Unterlagen stellen.

Die Belege, die der Benutzer einreichen muss, sind auf dem Antragsformular für die Förderung und in den Hinweisen (Download in der Rubrik „nützliche Dokumente“ dieser Maßnahme) aufgeführt.

Die Einspruchsmöglichkeiten im Fall der Ablehnung der Hilfe werden immer mitgeteilt. Das Einreichen des Antrags auf Hilfe ist kostenlos.

Wir bemühen uns, die Anträge möglichst schnell zu bearbeiten. Die Bearbeitungszeit variiert je nach der Komplexität der Akte, der Bitten um weitere Auskünfte, Bitten um erforderliche Stellungnahmen, und eventuell, um die Prämie und das verfügbare Budget für die Hilfe zu prüfen.

Um Ihnen bei den Verwaltungsschritten zu helfen, können Sie die Verwaltung direkt kontaktieren.

Alle Anträge auf Hilfe sind auf Französisch oder Deutsch auszufüllen.

Kontakte

Dienste

Leitung der Investitionsprogramme
Aktualisiert am
Verwaltungsschritt Nr. 145036
Hat Ihnen diese Seite geholfen ?
Zurück zu den Verwaltungsschritten